Gemeindevertretung beschließt Förderung von Stromspeichern für Privathaushalte

    Am gestrigen Donnerstag, dem 20. Mai 2021, hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Niestetal in ihrer Sitzung die Förderung von Stromspeichern für Photovoltaikanlagen in Niestetal beschlossen. Die Fördermittel sind ausschließlich für private Niestetaler Haushalte bestimmt. Die Maßnahme ist Teil des Zukunftsplans KLIMA 35, um Niestetal bis zum Jahr 2035 in eine CO²-neutrale Kommune zu wandeln.

    Gefördert wird im Speziellen der Kauf, das Leasing oder die Miete eines neuen und stationären Batteriespeichers zu einer vorhandenen oder neuen Photovoltaikanlage. So unterstützt die Gemeinde auch Photovoltaikanlagen-Betreiber, deren Anlagen in den nächsten Jahren aus der Förderung fallen und mehr ihres erzeugten Stroms selbst verbrauchen möchten. Die Förderung der Gemeinde Niestetal ist mit anderen Förderungen kombinierbar.

    Um die Fördermittel für Stromspeicheranlagen zu erhalten, müssen alle Förderrichtlinien eingehalten und eine Förderzusage seitens der Gemeinde Niestetal erteilt werden. Wichtig hierbei ist, die Einreichung des Antrags auf Förderung. Dieser muss zeitlich unbedingt vor dem Beginn des Vorhabens bei der Gemeinde gestellt werden. Die Förderung je Batteriespeicher beträgt im Jahr 2021 maximal 1.000 Euro. Bis zum Jahr 2024 wird diese Maximalförderung jedoch auf bis zu 625 Euro sinken. Insgesamt hat das Förderprogramm ein Gesamtvolumen von 115.000 Euro.

    So können in den nächsten Jahren über 140 Anlagen gefördert werden. Die Förderrichtlinien sowie der Förderantrag können auf der Internetseite der Gemeinde Niestetal, unter dem Reiter Bauen & Klimaschutz, bezogen 
    werden. Die Dokumente erhalten Sie ebenfalls zu den Öffnungszeiten im Rathaus.

    Die Bewilligung erfolgt als freiwillige Leistung der Gemeinde Niestetal im Rahmen der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel. Es besteht somit kein Rechtsanspruch auf die Fördermittel.

    Im Kalenderjahr 2021 können im Rahmen des Zukunftsplans KLIMA 35 somit insgesamt bis zu 25.000 Euro Fördermittel ausgeschüttet werden. Im Jahr 2022 sind noch höhere Beträge eingeplant, um die Klimaneutralität in der Kommune weiter voranzutreiben. Wir setzen auf Ihre Mithilfe und freuen uns über jeden Schritt in die richtige Richtung, grün – smart – sozial.

    Datenschutzhinweis

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen.
    Die für den Betrieb der Seite notwendigen technischen Cookies werden automatisch gesetzt und können mit der Auswahl Speichern bestätigt werden.
    Darüber hinaus können Sie Cookies von externen Anbietern für Statistikzwecke zulassen.