Dienstleistungen von A - Z

    / Förderung im Bereich Inklusion im Sport

    Leistungsbeschreibung

    Sport ist hervorragend geeignet, einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Für einzelne nachhaltige (Modell-)Projekte mit besonderer Bedeutung für die Inklusion im Sport kann Sportverbänden/-kreisen und -vereinen im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel nach einer sportfachlichen Prüfung durch das HMdIS eine Anschubfinanzierung gewährt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

    Verfahrensablauf

    Einreichen eines formlosen Antrags an das Hessische Ministerium des Innern und für Sport. Diesem muss eine detaillierte Projektbeschreibung sowie ein Kosten- und Finanzierungsplan beigefügt werden. Der Kosten- und Finanzierungsplan muss die zu erwartenden Kosten sowie die geplanten Formen sowie etwaige bereits erteilte Zusagen zur Finanzierung des Projekts aufzeigen (Eigenmittel, Drittmittel). Der Antrag wird durch das HMdIS einer sportfachlichen Prüfung unterzogen.

    An wen muss ich mich wenden?

    Hessisches Ministerium des Innern und für Sport,
    Abteilung Sport
    Postfach 3167,
    65021 Wiesbaden

    Voraussetzungen

    Im Antrag muss nachgewiesen werden, dass die Inklusion im Sport in Hessen nachhaltig verbessert wird.

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    • Formloser Antrag
    • Projektbeschreibung
    • Kosten- und Finanzierungsplan

    Bearbeitungsdauer

    Zeitnah.

    Rechtsgrundlage

    Art. 62a Hessische Verfassung

    Rechtsbehelf

    Gegen einen  Zuwendungsbescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch beim HMdIS erhoben werden.

    Bemerkungen

    Datenschutzhinweis

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen.
    Die für den Betrieb der Seite notwendigen technischen Cookies werden automatisch gesetzt und können mit der Auswahl Speichern bestätigt werden.
    Darüber hinaus können Sie Cookies von externen Anbietern für Statistikzwecke zulassen.