Dienstleistungen von A - Z

    / Krankheit und Gesundheit / Heil- und Gesundheitsberufe / Landesapothekerkammer - Mitgliedschaft

    Leistungsbeschreibung

    Apothekerinnen und Apotheker, die ihren Beruf in Hessen ausüben, gehören der Landesapothekerkammer Hessen als Mitglied an. Die Landesapothekerkammer Hessen ist die Standesvertretung der Apothekerinnen und Apotheker in Hessen.

    Zu den Hauptaufgaben der Kammer gehören unter anderem:

    • Vertretung der Berufsinteressen der Mitglieder
    • Überwachung der Berufspflichten

    Förderung der Fort – und Weiterbildung ihrer Mitglieder

    Verfahrensablauf

    Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Den hierfür erforderlichen Meldebogen erhalten Sie bei der Landesapothekerkammer Hessen oder Sie können sich diesen auf der Homepage herunterladen.

     

    An wen muss ich mich wenden?

    An die Landesapothekerkammer Hessen, Kuhwaldstraße 46, 60486  Frankfurt am Main.

    Voraussetzungen

    Apothekerinnen und Apotheker, die in Besitz der Approbation oder einer Erlaubnis zur Ausübung des Apothekerberufes nach § 2 Abs. 2 der Bundesapothekerordnung verfügen und ihren Beruf in Hessen ausüben müssen sich bei der Landesapothekerkammer Hessen anmelden. Sie sind Pflichtmitglieder.

     

    Apothekerinnen und Apotheker, die ihren Beruf nicht ausüben und ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben oder die zuletzt ihren Beruf in Hessen ausgeübt haben und außerhalb der Bundesrepublik Deutschland tätig sind, sowie Personen, die sich in Hessen in der praktischen pharmazeutischen Ausbildung nach der Approbationsordnung für Apotheker befinden (Pharmazeuten/innen im Praktikum) steht der freiwillige Beitritt offen.

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    Ausgefüllter und unterschriebener Meldebogen, sowie in Kopie die

    • Approbationsurkunde

    oder

    • Erlaubnis zur Ausübung des Apothekerberufes

    Sofern die Anstellung nicht in einer Apotheke erfolgt, ist zusätzlich eine Stellenbeschreibung beizufügen.

    Welche Gebühren fallen an?

    Mitglieder der Landesapothekerkammer Hessen zahlen Beiträge nach der Beitragsordnung der Landesapothekerkammer Hessen.

    Die Beiträge sind quartalsmäßig zu entrichten.

    Inhaber öffentlicher Apotheken zahlen Beiträge die entsprechend dem Jahresumsatz des Vorvorjahres der Apotheke bzw. der Apotheken gestaffelt sind.

    Angestellte Apotheker zahlen je nach Anzahl der wöchentlichen Arbeitszeit und der Beschäftigungsstätte einen Beitrag zwischen 20,00 € und 40,00 € im Quartal. Verantwortliche Apotheker einer Filialapotheke zahlen 50,00 € im Quartal.

    Freiwillige Mitglieder zahlen einen Beitrag in Höhe von 20,00 € im Quartal.

    Pharmazeuten/innen im Praktikum sind beitragsfrei.

    Weitere Einzelheiten können in der Beitragsordnung der Landesapothekerkammer Hessen eingesehen werden.

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Die Anmeldung muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Beschäftigung erfolgen bzw.  bei vorübergehender Berufsausübung innerhalb von 5 Tagen.

    Änderungen persönlicher Daten,  Arbeitgeberwechsel sowie sonstige Änderungen des Arbeitsverhältnisses müssen ebenfalls innerhalb eines Monats gemeldet werden. Die Beendigung der pharmazeutischen Tätigkeit ist unverzüglich zu melden.

    Rechtsgrundlage

    Anträge / Formulare

    Alle wichtigen Anträge und Formulare finden Sie auf der Homepage der Landesapothekerkammer Hessen:

    Datenschutzhinweis

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen.
    Die für den Betrieb der Seite notwendigen technischen Cookies werden automatisch gesetzt und können mit der Auswahl Speichern bestätigt werden.
    Darüber hinaus können Sie Cookies von externen Anbietern für Statistikzwecke zulassen.