Blitz für Kids

    Grüne Karte bei Blitz für KidsKinder verteilen Gelbe und Grüne Karte

    Aktion „Blitz für Kids“

    An einem Donnerstagmorgen im August staunten manche Autofahrer nicht schlecht, als sie im Bereich der „30er-Zone“ in der Cornelius-Gellert-Straße in Richtung Kindergarten Am Park von Kindern eine farbige„Karte“ gezeigt bekamen.

    Wer sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielt, durfte sich über eine „grüne Karte“ freuen. Fahrern, die über dem Tempolimit lagen, wurde hingegen von Grundschulkindern die „gelbe Karte“ gezeigt. Gemessen wurde die Geschwindigkeit durch ein Lasermessgerät. Von der an der Aktion beteiligten Polizei wurden die Fahrzeugführer dann direkt angehalten und auf den Parkplatz vor der Turnhalle geleitet.

    Die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule Mailin Fehr und Maximillian Schmelz, 4. Klasse, erklärten den Autofahrern gemeinsam mit der Polizei die Aktion „Blitz für Kids“.

    Insgesamt wurden im Rahmen der Aktion in etwa 45 Minuten 20 Karten ausgegeben. Davon waren 8 grüne Karten für Fahrer, die sich an das Tempolimit hielten und 12 gelbe Karten, die mit einer gleichzeitigen mündlichen Verwarnung ausgegeben wurden. Trauriger Spitzenreiter an diesem Morgen war ein Autofahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 47 km/h unterwegs war.

    Die Aktion „Blitz für Kids“ war eine gemeinsame Aktion der Grundschule Heiligenrode und der Gemeinde Niestetal. Ziel war es, die Autofahrer zu sensibilisieren. Gerade in dem Kreuzungsbereich Karl-Marx-Straße/Cornelius-Gellert-Straße, der jeden Tag von vielen Schülerinnen, Schülern und Kindergartenkindern gequert wird, ist das Verkehrsaufkommen hoch und nicht immer wird sich an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten.

    Mit vielen Eltern und Bürgern sind Bürgermeister Andreas Siebert und die Kinder- und Jugendbeauftragte, Sahra Aloe, ins Gespräch gekommen, deren Resonanz auf die Aktion ausnahmslos positiv war.