Geige auf einem Notenblatt

    Niestetaler Kammerkonzerte

    Die Niestetaler Kammerkonzerte sind eine seit mehr als 25 Jahren regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe, die sich mittlerweile zu einem festen  Bestandteil der Kasseler Musikszene entwickelt hat.

    Sinn und Ziel der Niestetaler Kammerkonzerte

    Die seit mehr als 25 Jahren regelmäßig stattfindenden NIESTETALER KAMMERKONZERTE sind zu einem festen Bestandteil der Kasseler Musikszene geworden.

    Die von der Ev. Kirchengemeinde veranstalteten und von der politischen Gemeinde bezuschussten Konzerte erreichen Kammermusikliebhaber nicht nur aus dem Ort, sondern auch aus dem weiten Umfeld von Kassel.

    Sie sind ein Beitrag zur Förderung junger und/oder bereits etablierter Musiker. Auftrittsvoraussetzungen sind in der Regel Konzertexamen oder bei (Jung-)Studierenden herausragende musikalische Begabung.

    Die Konzerte finden in akustisch und architektonisch hervorragend geeigneten Räumen (Ev. Gemeindehaus/Ev. Kirche) statt.

    Die zur Verfügung stehenden Instrumente wie Flügel, Konzertklavier, Truhenorgel namhafter Hersteller sowie die in der Vergangenheit in ihrer Disposition erheblich erweiterte Kirchenorgel werden regelmäßig gepflegt.

    Die Konzerte werden von stetig mehr Besuchern wahrgenommen, auch wenn die Programme nicht nur klassische, sondern auch zeitgenössische Musik, ungewohnte Besetzungen und mitunter schwierige thematische Inhalte präsentieren.

    Am Ausgang wird um Spenden für die Förderung der Konzerte gebeten.

    Das Bemühen dieser Reihe ist es, das Verhältnis von Kirche und Kunst so zu gestalten, dass Menschen dadurch positiv bewegt werden, ohne dass kommerzielle oder populistische Ziele das Handeln bestimmen.

    - Friedrich Luncke -